Eine Veranstaltungsreihe für Jugendliche 2013 - Was bisher geschah…..

quattropolehistorie6
Von Januar bis Juni 2013 lädt das Städtenetz QuattroPole in Zusammenarbeit mit zahlreichen Jugendvereinen zu Workshops und Turnieren in den Bereichen Graffiti, Tanz, Beatbox, Poetry Slam und Streetball ein. Das große Finale der Veranstaltungsreihe bildet das Festival „Place à la Rue“ („Ab auf die Straße“), das am Wochenende vom 8. und 9. Juni im Parc de la Seille in Metz stattfindet.

Der Kultur Raum Trier e.V. ist Teil des Projekts und wird Workshops im Bereich Poetry Slam anbieten.

Poetry Slam Workshops in drei Städten der Großregion sind Teil einer QuattroPole-Jugendreihe

 

Bühnenliteratur ohne Grenzen

Wer hat etwas zu sagen, wer möchte sich flüsternd oder schreiend mitteilen, wen bewegen Gedanken und Gefühle, die er zu Papier bringen und unter Berücksichtigung eines Zeitlimits der direkten Bewertung eines Publikums unterwerfen möchte? Dies ist Poetry Slam.

Und wer Lust hat, sich diesem literarischen Genre, das auf der ganzen Welt zu finden ist, zu nähern, kann an Workshops in Saarbrücken, Metz oder Trier teilnehmen, organisiert von Kultur Raum Trier e.V. aus Trier, einem der Projektpartner von QuattroPole, dem grenzüberschreitenden Städtenetz, das von März bis Juni 2013 in Metz, Luxemburg, Saarbrücken und Trier Veranstaltungen für junge Menschen organisiert.

Es wächst zusammen. was zusammen gehört
Das Städtenetz lädt die jungen Bewohner der vier Städte zu zahlreichen Workshops ein, die an mehreren Terminen im April und Mai stattfinden. Das große Finale der Veranstaltungsreihe bildet das Festival „Place à la Rue“ („Ab auf die Straße“), das am Wochenende vom 8. und 9. Juni im Parc de la Seille in Metz stattfinden wird.

Die Poetry Slam Workshops geben Jugendlichen nicht nur die Möglichkeit, sich und die Großregion besser kennen zu lernen, sondern auch gemeinsam Neues zu erarbeiten. Nach den muttersprachlichen Workshops in den einzelnen Städten, werden die Teilnehmer zu einem Wochenende nach Trier eingeladen, bei dem erneut Poetry Slam Workshops angeboten werden, mit je einem deutschen und französischen Workshopleiter.

Equipe franco – allemand…
Ziel ist die Bildung eines zweisprachigen Poetry Slam Teams, welches bei dem Festival „Place a la rue“ seinen ersten Live Auftritt vor Publikum erleben kann. Hierbei formieren sich Poeten zu Teams, um die komplette Bandbreite der gemeinsamen Performance zu nutzen. Hier wird gewispert und geschrien, geflüstert und gebeatboxt, gebattlet und geschmust. Aber auch die muttersprachlichen Einzelslammer aus der Region werden ihre Chance auf der Bühne erhalten, wenn sie gegen ihre Mitslammer um die Gunst des Publikums performen. Die gemeinschaftliche Produktion von Texten und das Erarbeiten einer gemeinsamen Vortragsperformance wird für die Beteiligten zu einem nachhaltigen Erlebnis werden.