poetryhistorymuseum
Ein Poetry Slam der besonderen Art befasst sich am Samstag, dem 16. Juli um 20 Uhr mit dem Thema „Religionsfreiheit“. Schon in der Ausstellung "Nero und die Christen" wird auf die unzähligen Einschränkungen der Religionsfreiheit weltweit hingewiesen. Diese ist in Deutschland laut Artikel 4 des Grundgesetzes garantiert.

Doch wie verhält es sich damit im echten Leben?

g images stories poetry slam museum am dom 310514Einen lustigen, nachdenklichen, ironischen und stets kreativen Blick auf dieses Thema bieten unsere 6 Poeten:

No Limit (Köln)
Artem Zolotarov (Mainz)
Zwergriese (Köln)
Kendra Löwer (Bitburg)
Felix Bartsch (Koblenz)
Eva Kutta (Trier)
Francis Kirps (Luxemburg) stellen sich der Bewertung des Publikums.

Die Veranstaltung findet open air im Innenhof des Museums am Dom statt.
Karten gibt es für 6 € an der Abendkasse oder über Ticket Regional.
Bei Regen ist ein alternativer Veranstaltungsort ausgeschildert.

Start 20 Uhr

Der PoetrySlam wird in Zusammenarbeit mit dem Museum am Dom durchgeführt.