Der Trierer Poetry Slam "Verbum Varium Treverorum"

Platzhalter
Wieder ein Kampf der Alliteraten, wenn die Dichter mit ihrer selbst verfassten, zeitgenössischen Slam-Poesie die Bühne stürmen und die verbalen Fetzen fliegen. Und welche Performance, welcher Text, ob gesprochen, geschrieen oder geflüstert, hinterlässt beim Publikum den stärksten Eindruck? Prosa und Poesie, Genie und Wahnsinn, Shock und Awe, bei diesem literarischen Freestyle Wettbewerb entscheiden die Zuschauer über Sieg und weniger Sieg. Jeder der Künstler hat sieben Minuten Zeit, seinen Text zu präsentieren.

Das Finale des Trierer Poetry Slam "Verbum Varium Treverorum" am 20.Juni 2020

Platzhalter

Am Samstag, dem 20. Juni werden die Stadtmeisterschaften des Trierer Poetry Slam auf dem Freigelände des Mergener Hofes stattfinden:

Bereits um 17 Uhr startet die 10. offene U 20 Meisterschaft mit jungen TeilnehmerInnen aus Trier, dem Saarland und Luxemburg unter 20 Jahren.
Die besten NachwuchspoetInnen kämpfen um den Junior Karl- Marx Poesie Preis.

MERGENER HOF, Rindertanzstr. 4, 54290 Trier

S
tart: 17 Uhr
Einlass ab 16 Uhr
Eintritt: 4,50, 3,50 €
 


Ab 19 Uhr findet die 16. Stadtmeisterschaft des regulären Poetry Slam statt, dann wird sich  herausstellen, wer Karl Marx Poesie Preisträger 2020 wird.
Die besten sechs PoetInnen der vergangenen Spoken Word Saison kämpfen um den beliebten Titel des bzw. der Trierer Stadtmeister(s)in 2020 und den damit verbundenen Preis.
Wer also wird der Nachfolger, die Nachfolgerin der noch amtierenden Stadtmeister von 2019: Lea Sophie Keller (U20 Stadtmeisterin 2019) und Skog Ogvann (Stadtmeister 2019)?
Wir sind gespannt :)

MERGENER HOF, Rindertanzstr. 4, 54290 Trier

S
tart: 19 Uhr
Einlass ab 18 Uhr
Eintritt: 6,50, 5,50 € ermäßigt

 

Tageskarte für beide Meisterschaften: 10,- und 7,- € ermäßigt

 

Die Preise werden von der Stadt Trier finanziert.
Die Veranstaltung soll Open Air stattfinden. Für den Fall des extremen Niederschlags gibt es einen Notfallplan. Die Meisterschaften werden auf jeden Fall stattfinden.
 

Ein Vorverkauf (Ticket Regional) wird nicht stattfinden.

 

Um e-mail - Reservierung wird gebeten!
 

Der Trierer Poetry Slam "Verbum Varium Treverorum" erneut Open Air

Platzhalter
Wieder ein Kampf der Alliteraten, wenn die Dichter mit ihrer selbst verfassten, zeitgenössischen Slam-Poesie die Bühne stürmen und die verbalen Fetzen fliegen. Und welche Performance, welcher Text, ob gesprochen, geschrieen oder geflüstert, hinterlässt beim Publikum den stärksten Eindruck? Prosa und Poesie, Genie und Wahnsinn, Shock und Awe, bei diesem literarischen Freestyle Wettbewerb entscheiden die Zuschauer über Sieg und weniger Sieg. Jeder der Künstler hat sieben Minuten Zeit, seinen Text zu präsentieren.

Es wird um Platzreservierung per Mail gebeten.
Der Einlass startet bereits ab 19 Uhr und endet um 19.50 Uhr!
Wie zur Zeit üblich herrscht Maskenpflicht bis zum Platz und um Abstand im Wartebereich wird gebeten.
Die Show beginnt um 20 Uhr. Der Erwerb von Getränken ist möglich.

Kostenfreier Poetry Slam Workshop mit dem mehrfachem Landesmeister (Baden-Württemberg/Rheinland-Pfalz) Daniel Wagner

Platzhalter

Kein geringerer als Daniel Wagner aus Heidelberg hat die Leitung dieses Workshops inne.
Der mehrfache Landesmeister (Baden-Württemberg/Rheinland-Pfalz) stand bereits viermal im Finale der internationalen Deutschsprachigen Meisterschaften – das schaffte seit 2007 kaum wer.

Der Trierer Poetry Slam "Verbum Varium Treverorum" feiert Geburtstag

Platzhalter

Der erste Trierer Poetry Slam "Verbum Varium Treverorum" fand am 19.12.2003 im damaligen Palais am Dom statt. Im Vorfeld dieses bühnenpoetischen Feldversuches mussten sich die Pioniere des Slams in Trier vieles an Skepsis bis hin zu Häme anhören.... " Dichtkunstwettbewerb klappt niemals in Trier" ... war noch mit das Harmloseste an mehr oder minder lautstarker Kritik an diesem Vorhaben. Die Premiere von "Verbum Varium Trevorum" jedoch überstieg die Erwartungen. Mehr als 150 Besucher kamen zu den Auftritten total unbekannter AutorInnen. Slam in Trier wurde zur Erfolgsgeschichte. Eun Jahr später der erste Comedy Slam Deutschlands in Trier. 2010 folgten Science Slam und Singer-Songwriter-Slam und U 20 Slam in Trier. Bisher fanden 160 reguläre Poetry Slams in Trier statt. Das sind fast 1300 Kurzauftritte diverser Autorinnen und Autoren oder gut 300 Stunden reine Spokenwordperformances. 

Slammer des Trierer Slams nahmen 14 mal an deutschssprachigen Meisterschaften teil (Bestplatzierung 3.Platz)..Auch die Bilanz des Subfornates U20 Slam kann sich sehen lassen. Hier waren es 9 Teilnahmen an deutschen Meisterschaften (Bestplatzierung 5.Platz).  

Die Slamparty beginnt am 21.12.2019 ab 20 Uhr. 

Auf dem Programm stehen außer feinster Spoken Word Kunst, musikalische Supports der letzten KGB Sieger.

Der Trierer Poetry Slam "Verbum Varium Treverorum"

Platzhalter
Wieder ein Kampf der Alliteraten, wenn die Dichter mit ihrer selbst verfassten, zeitgenössischen Slam-Poesie die Bühne stürmen und die verbalen Fetzen fliegen. Und welche Performance, welcher Text, ob gesprochen, geschrieen oder geflüstert, hinterlässt beim Publikum den stärksten Eindruck? Prosa und Poesie, Genie und Wahnsinn, Shock und Awe, bei diesem literarischen Freestyle Wettbewerb entscheiden die Zuschauer über Sieg und weniger Sieg. Jeder der Künstler hat sieben Minuten Zeit, seinen Text zu präsentieren.

Der Trierer Poetry Slam "Verbum Varium Treverorum"

Platzhalter
Wieder ein Kampf der Alliteraten, wenn die Dichter mit ihrer selbst verfassten, zeitgenössischen Slam-Poesie die Bühne stürmen und die verbalen Fetzen fliegen. Und welche Performance, welcher Text, ob gesprochen, geschrieen oder geflüstert, hinterlässt beim Publikum den stärksten Eindruck? Prosa und Poesie, Genie und Wahnsinn, Shock und Awe, bei diesem literarischen Freestyle Wettbewerb entscheiden die Zuschauer über Sieg und weniger Sieg. Jeder der Künstler hat sieben Minuten Zeit, seinen Text zu präsentieren.

Der Trierer Poetry Slam "Verbum Varium Treverorum"

Platzhalter
Wieder ein Kampf der Alliteraten, wenn die Dichter mit ihrer selbst verfassten, zeitgenössischen Slam-Poesie die Bühne stürmen und die verbalen Fetzen fliegen. Und welche Performance, welcher Text, ob gesprochen, geschrieen oder geflüstert, hinterlässt beim Publikum den stärksten Eindruck? Prosa und Poesie, Genie und Wahnsinn, Shock und Awe, bei diesem literarischen Freestyle Wettbewerb entscheiden die Zuschauer über Sieg und weniger Sieg. Jeder der Künstler hat sieben Minuten Zeit, seinen Text zu präsentieren.